<< Vorbelegung neuer Seiten >> Pingback

eforia web manager Blog

ewm und TAS


Nachdem Thomas es bereits verraten hat [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar], will ich nun auch nicht weiter mit Infos geizen. Es gibt eine Integration von TAS innerhalb ewm. Konkret bedeutet das, man kann TAS-Code innerhalb von Seiten verwenden, die mit ewm erstellt werden. Also Beispielsweise einfach eine Datenbanktabelle anzeigen.

Die entsprechenden Seiten werden dann mit der Endung esp gespeichert und immer dynamisch vom tdb Application Server (=TAS) ausgeführt.

Dabei ist zu beachten, das ewm nicht TAS enthalten wird, sondern lediglich die Benutzung erlaubt. D. h. es wird quasi TAS unterhalb einer ewm Installation betreiben und ist weitgehend unabhängig davon. Das hat den Vorteil, dass beides relativ unabhängig voneinander gewartet werden kann.

Geplant ist diese Funktion für ewm5, aber bereits in ewm4 enthalten. Allerdings ist das inoffiziell, verraten Sie es einfach nicht weiter. 8-)


TAS-Modus Aktivieren

Um mit TAS/ESP innerhalb von ewm arbeiten zu können, muss ein vollständiger TAS in das ewm-Verzeichnis kopiert werden und der TAS-Modus aktiviert werden.

  • Legen Sie eine lauffähige TAS-Installation an
  • Erzeugen Sie einen Context ewm ohne Authentifizierung und mit ../../database/ als DatabaseLocation
  • Kopieren Sie das komplette Verzeichnis in das ewm-Verzeichnis
  • Achten Sie darauf, dass Verzeichnisse vor unberechtigtem Zugriff geschützt sind
  • Tragen Sie in ini/eforia.ini ein:
    [tas]
    enabled=1
  • Tragen Sie in ini/cms.ini ein:
    [SYSTEM]
    esp=1
  • Tragen Sie in ini/editor.ini unterhalb von [PANEL]
    esp=1
    ein
  • Legen Sie in der .htaccess-Datei im Hauptverzeichnis die folgende ReWrite-Regel an:
    RewriteEngine on
    RewriteRule (text\/)?(.*\.esp)$ programm/esp.prg?ewm/$2 [L,QSA]

Funktionsweise:
Wenn Sie eine Seite als ESP kennzeichnen, wird diese vor der Ausgabe durch esp.prg aus dem TAS ausgewertet. Bei statischen Seiten, werden diese mit der Endung esp in webapps/ewm statt text gespeichert, wobei ewm so tut, als lägen die Dateien wie gewohnt im Verzeichnis text. Die entprechende ReWrite-Regel sorgt dann dafür, dass diese Seiten über den TAS ausgeliefert werden.


Hinweise zur main-Vorlage

Normalerweise baut der TAS aus einer ESP-Seite eine komplette HTML-Seite. D. h. es ist nicht notwendig eine komplette HTML-Seite zu erzeugen, sondern lediglich der Teil innerhlab des HTML-BODY muss angegeben werden.

Verwaltet man eine Website mit ewm, ist es jedoch oft gewünscht auch weiterhin den Rahmen durch die main-Vorlage ausgeben zu lassen. Das ist möglich, wenn der TAS angewiesen wird im sogenannten plain-Modus zu arbeiten. Dieser wird aktiviert mit <#document.mode=plain#>.Allerdings sollte man dann gewisse Platzhalter in den HEAD der Vorlage einfügen, um alle Funktionen des TAS benutzen zu können.

Dies ist auch sehr einfach dynamisch möglich so, dass die Vorlage sowohl bei aktiverten als auch deaktiviertem ESP-Modus richtig arbeitet. Fügen Sie dazu einfach im HEAD-Bereich der main-Vorlage folgenden Code ein:
{if="getrfield(cms_web,'ESP')=1"}
{::espDefaultCSS::}
{::espDefaultJS::}
{::espCustomCSS::}
{::espCustomScript::}
<#document.mode=plain#>
{end}


Wichtig: Der Codeblock darf nicht innerhalb eines Style oder Script-Blockes stehen.


Der Lohn der Mühe ist dann z. B. sowas wie Thomas hier mit einer Tabelle [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] oder einem Formular [Link entfernt, weil Linkziel leider nicht mehr verfügbar] zeigt. Normalerweise gestaltet er ja schöner, aber ist ja nur eine Demo. 8-)


Dieser Artikel wurde veröffentlicht am 14.08.2007 um 14:06 Uhr. Tags: ewm5  tas  beta   | Permalink | Trackback URI
Ähnliche Beiträge:

Bisher 2 Kommentare:
Thomas sagte am 15.08.2007 um 09:17 Uhr:
Ich weiß gar nicht, was du hast. Ich find's gar nicht so unschick - im Verhältnis zum derzeitigen Web-Seitendesign zumindest.

Horst sagte am 15.08.2007 um 09:21 Uhr:
Ja, so schlimm ist es nicht. Aber ich bin von Dir ganz anderes gewohnt. Sowas wie CIM Beispielsweise.

Der Beitrag ist älter als 30 Tage. Keine Kommentare mehr möglich.


Hier bloggt Horst Klier mit und über eforia web manager und was dazugehört (HTML, Javascript, Internet, Webdesign, Such- maschinenoptimierung, usw.).

>> Zur Blog Startseite

RSS-Feed
abonnieren


Übersicht über alle Beiträge



eforia® ist ein eingetragenes Markenzeichen der tdb Software Service GmbH.
Alle anderen Marken und Markenzeichen gehören Ihren jeweiligen Besitzern.
Letzte Aktualisierung dieser Seite: 27.02.2020 / 02:56:02
Suche  
Impressum